Die junge Hirrlinger Firma Tobias Barwig – Wärme – Wasser -Blech platzt aus allen Nähten: Die anfängliche Lagerhaltung mit kleiner Werkstatt in der elterlichen Scheune ist nicht mehr ausreichend für das rasante Firmenwachstum. Wir entwickeln für den Firmeninhaber ein passendes Betriebsgebäude und eine Wohnung dazu im neuen Hirrlinger Gewerbegebiet.

PROJEKTBESCHREIBUNG:

Der Bedarf umfasst eine Halle mit Lager, Werkstatt, Büro und den zugehörigen Sozialräumen für derzeit 5 Mitarbeiter + Chef und Schreibkraft.

ENTWURF

In einem ersten Schritt haben wir das richtige Grundstück ermittelt: Im Geltungsbereich des Bebauungsplans gelten zum Teil abweichende Vorgaben, es galt also heraus zu finden, wo die Vorstellungen an Besten umsetzbar sind.

Ein Raum- und Funktionsprogramm verschaffte darüber hinaus das notwendige Verständnis für die Ansprüche an das Gebäudes – und wurde so zum Kristallisationspunkt für zündende Ideen, die in gemeinsamen Gesprächen weiter entwickelt wurden.

Der Entwurf setzt diese Wünsche und Ideen in ein Gebäude um, das klar in seine funktionalen Bereiche gegliedert ist: Der Werkhalle – durch Sheddächer markiert – mit Lager, steht das Büro- und Wohnhaus zur Seite.

Bitte klicken:

Plan Plan2 Ansicht Ansicht 2 Ansicht 3

PLANUNG

In der Werkhalle sollen künftig Flaschnerarbeiten, wie auch Sanitärbauteile und Solaranlagen vorgefertigt werden. Im zentralen Durchfahrtbereich stehen die Firmenfahrzeuge geschützt und können von der Produktionsseite, wie auch vom Lager leicht beladen werden.

Der Lagerbereich bietet ausreichend Platz für sämtliche Vorratsartikel des Betriebs inklusive einer separaten Anliefer- und Entsorgungszone.

Ein etwaiges weiteres Wachstum wurde mit einer Erweiterbarkeit in östlicher Richtung berücksichtigt.

Im Westen schließt das Büro- und Wohnhaus an, das als dominater Baukörper ein Gegengewicht zum leicht überhöhten Lagerbereich bildet.

Im Erdgeschoß ist das Büro mit den Sozialräumen, und die private Garage untergebracht. Das Obergeschoß nimmt die Tagesräume der Wohnung auf, während im Dachgeschoß mit Schlaf- und Wellnessräumen das private Refugium des Bauherrn geschaffen werden soll.

Ansicht 1 Ansicht Plan Plan Plan2 Plan Plan Plan

Categories: Neubau, Projekte

Leave a Reply