Unser Leistungsangebot reicht von der Energieberatung für Wohngebäude gemäß BAFA-Richtlinie und iSFP-Richtlinie über Energieberatung für Nichtwohngebäude gemäß BAFA-Richtlinie „Kommunen und gemeinnützige Organisationen“ und „Mittelstand“ und Sanierungsfahrpläne (SFP) bis zur Umsetzungsbegleitung für KfW-Maßnahmen (KfW-Programmnr. 431, Förderhöhe 50% der Honorarkosten bis max. EUR 4.000,-) und der detaillierten Berechnung von Wärmebrücken und Bauteilen mit Taupunktanalyse (Bewertung Schimmelrisiko). Hier erfahren Sie mehr.

2013: Die ersten Umsetzungen der Brandschutzmaßnahmen aus der Brandverhütungsschau werden von der Dringlichkeit zu Umbauten für die Schulpartnerschaft Hirrlingen-Rangendingen überholt. Die Partnerschaft und die neue Schulform der Gemeinschaftsschule werden durch die landespolitischen Umwälzungen nach der ersten grünen Landesregierung Kretschmann möglich. Im Einzelnen wird ein LAN-Netz eingebaut, das Treppenhaus umgebaut und einige Brandschutzaspekte modernisiert.

Categories: Architektur, Projekte, Umbau

2012: Nach der Ermittlung der Raumnutzung und einer Bedarfsanalyse der Schule, beauftragt die Gemeinde Hirrlingen uns mit einer Machbarkeitsstudie für die Umnutzung eines auf dem Schulhof frei stehenden, „Pavillon“ genannten Behelfsgebäudes zur Mensa und einer eingruppigen Kleinkindbetreuung. Das Ergebnis ist wenig tragfähig und führt schließlich zur Entscheidung ein eigenständiges Mensagebäude planen zu lassen, sowie die Kleinkindbetreuung im Kindergarten St. Joseph einzurichten.

Categories: Architektur, Projekte, Umbau

2010: Energetische Sanierung eines Flachdachbungalows der 1970er. Anspruchsvoll ist der Umgang mit dem bauzeittypischen Kaltdach-Aufbau des Flachdachs, bestehend aus einer Nagelbinderkonstruktion als Tragwerk, einer dünnen Mineralwolle als Dämmschicht und einem großen Luftraum unterhalb der Abdichtung. Die Attika wird so umgebaut, dass die Aussenwände von aussen gedämmt werden können, und die Hinterlüftung der Dachkonstruktion verbessert wird. Mit einer Taupunktbeurteilung wird die Dicke der zusätzlichen Dämmschicht festgelegt, das aufblasen der Zellulosedämmung verlangt […]

2011: Analyse des Raumbedarfs der Grund- und Hauptschule im Auftrag der Gemeinde Hirrlingen. Ziel ist hier zunächst eine Bestandsaufnahme, aus der sich ein künftiger Raumbedarf ableiten lässt. Die Themen Kernzeitbetreuung („Verlässliche Grundschule“) und Mensa stehen schon im Focus, ebenso wie die Umsetzung der Ergebnisse einer Brandverhütungsschau. Es rechnet jedoch noch niemand mit den umwälzenden Ereignisse der Jahre 2013/14, nämlich dem Schulverbund mit Rangendingen und der Einrichtung einer Gemeinschaftsschule – kurz: […]